Einzelunterricht

Im Einzelunterricht werden Sie und Ihr vierbeiniger Freund nach Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen effektiv geschult.

Ziele und Inhalte:

  • Umwelt- und Sozialverträglichkeit
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Abbau aggressiven Verhaltens
  • Kontrollierbarkeit des Jagdverhaltens
  • Sinnvolle Beschäftigung z.B. Apportieren, Nasenarbeit, Fahrradfahren mit Hund
  • Ursachenforschung
  • Ausarbeitung eines Trainingsplans
  • Persönliche Betreuung und Beratung
  • Individuelles Training
  • Schulung in Alltagssituationen

Einzeltraining empfiehlt sich besonders für so genannte "Problemhunde", die unerwünschte Verhaltensweisen an den Tag legen, wie zum Beispiel ihren Sofa-Platz knurrend und zähnefletschend verteidigen, im Straßenverkehr in Panik geraten, Besucher nicht in die Wohnung lassen oder aus für uns nicht erkennbarem Grund stundenlang bellen.

Aber auch für Fortgeschrittene ist der Einzelunterricht durchaus ein Gewinn, beispielsweise um Beschäftigungsmöglichkeiten wie Apportieren oder Nasenarbeit zu trainieren,  um den Grundgehorsam zu vertiefen oder auch für Trainingseinheiten, für die man im Gruppenunterricht nicht ausreichend Zeit findet, so z.B. bei sehr hoher jagdlicher Motivation.

Die Anzahl der erforderlichen Unterrichtsstunden wird in einem persönlichen Gespräch festgelegt. Zehn Unterrichtseinheiten a´45 Minuten betrachten wir aber als absolutes Minimum. Diese können innerhalb von fünf Tagen mit täglich zwei Unterrichtseinheiten a´ 90 Minuten absolviert werden.

Dieser Kurs kann auch als Urlaubskurs mit Unterkunft in einer unserer Ferienwohnungen gebucht werden. Die Anreise ist dann einen Tag vor Kursbeginn, am Sonntag Nachmittag.

Einzelunterricht kann für Hunde jeden Alters gebucht werden.